Ledger Nano X vs S Plus

Marco Schneekluth
Aktualisiert am: 11. Mai 2023

Der Ledger Nano X ist ein hochwertiges Hardware Wallet mit vielen sinnvollen Features. Mit 150€ ist das Wallet allerdings auch recht teuer. Der Hardware Wallet Hersteller Ledger bietet daneben noch eine kostengünstige Version mit dem Ledger Nano S Plus an, welcher über fast die gleiche Anzahl von Features verfügt.

Ledger Nano X vs Ledger Nano S Plus

Doch welche Unterschiede gibt es in Bezug auf ihre Funktionen, Benutzerfreundlichkeit und Preise? Ich werde diese Faktoren im Detail untersuchen, um dir dabei zu helfen, das richtige Hardware Wallet zu wählen, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Kurz und knapp
  • Nutzt du ein iPhone oder iPad?
  • Willst du (auch mal) kabellos auf dein Wallet zugreifen? z.B. beim Reisen
  • Legst du besonderen Wert auf das “Premium-Gefühl”?

Falls du mit Ja antwortest, wähle den Nano X, ansonsten reicht auch der Nano S Plus

Ledger Nano X vs S Plus

Beide Modelle ähneln sicher sehr in ihren Funktionen und sind eine Weiterentwicklung des ursprünglichen Hardware Wallet Ledger Nano S von 2016, welches mittlerweile nicht mehr verkauft wird.

Der Ledger Nano X ist dabei das Premium Hardware Wallet der Firma und wurde 2019 auf den Markt gebracht und sollte neben den Nano S als hochwertige Alternative mit mehr Features und aktuellen Chips und Anschlüssen dienen.

Meine Erfahrungen zum Ledger Nano X (Video)

2022 kam dann der Ledger Nano S Plus als direkter Nachfolger des legendären Ledger Nano S und übernahm auch viele Funktionen des Ledger Nano X. Der Preis ist deutlich geringer als beim Nano X.

    Also gibt es überhaupt einen Grund den Nano X, statt den Nano S Plus zu kaufen? Erfahre die Unterschiede im folgenden Vergleich.

    Sicherheit

    Die Sicherheit ist sicherlich einer der Hauptgründe, ein Hardware Wallet zu erwerben. Daher wird dieser Punkt gleich am Anfang thematisiert.

    Beide Modelle haben die gleiche Sicherheitsarchitektur. Es gibt einen Mikrocontroller und einen Sicherheitschip, der die privaten Schlüssel sicher auf dem Gerät speichert.

    Ledger Nano X Sicherheitschip PCB

    Der Mikrocontroller fungiert als Chip zwischen dem Sicherheitselement und deinem Smartphone oder Computer, über jenes Interface du die Transaktionen durchführst.

    Das Sicherheitselement enthält die sensiblen Daten wie private Schlüssel, deinen Pin und die 24 Wörter lange Wiederherstellungs-Phrase (Seed). Ein solcher Sicherheitschip ist auch in Pässen, Sim-Karten und Kreditkarten zu finden.

    Ledger Nano X und Ledger Nano S Plus verfügen über einen ähnlichen Sicherheitschip mit gleicher Zertifizierung. Dieses sogenannte Secure Element ist Nano X der ST33J2M0-Chip und beim Nano S Plus der ST33K1M5-Chip. Beide sollen damit nach Aussage Ledgers die CC EAL5+ Zertifizierung haben.

    Beide Modelle sind in dieser Hinsicht gleich sicher.

    Unterstützte Kryptowährungen

    Beide Hardware Wallets unterstützten die gleiche Anzahl an Coins und Token.

    Über 5000 Kryptowährungen können über das Gerät sicher abgespeichert werden.

    Hier gibt es eine wichtige Unterscheidung: Speicherung über die native Ledger-eigene Ledger Live App (dazu später mehr) und über Drittanbieter-Wallets. In beiden Fällen werden die privaten Schlüssel der Coins und Tokens aber auf dem Gerät sicher hinterlegt.

    Beispiel Ledger Live Coin

    Insgesamt sind es über 500 Coins und Tokens. Es werden auch NFTs und Ethereum 2-Layer-Netzwerke unterstützt.

    Drittanbieter-Wallets

    Mit Drittanbieter-Wallet lassen sich viele weitere Kryptowährungen speichern. Die Verbindung erfolgt mit einer Wallet-App des Netzwerkes. Bei der Aufsetzung der Private Key auf dem Ledger Nano generiert.

    Beim Interagieren (z.B. Versenden) muss dann die jeweilige App aufgerufen werden, während der Ledger Nano verbunden ist. Das Hardware Wallet gibt dann den Zugriff auf die Wallet frei. Dieses Prinzip ermöglicht eine sehr sichere Interaktion mit einer großen Anzahl von Kryptowährungen.

    Festzuhalten ist, dass beide Modelle die exakt gleiche Anzahl von Kryptowährungen und Token unterstützten.

    Benutzerfreundlichkeit

    Bei der Benutzerfreundlichkeit kann zwischen Software und Hardware unterschieden werden.

    Software

    Beide Modelle haben eine fast identische Software-Erfahrung. Die Ledger Live App funktioniert auf beiden Geräten tadellos.

    Ledger Nano X Ledger Live App Portfolio

    Durch den gleichen Chip und den gleichen internen Speicher, ist das Installieren von Firmware oder Wallets in Ledger Live absolut gleich.

    Es gibt allerdings einen ersten Unterschied.

    > Die Software Ledger Live läuft nur beim Ledger Nano X unter iOS auf dem iPhone oder iPad und nicht beim Ledger Nano S Plus.

    Das liegt daran, dass zwar beide Geräte über einen USB-C Anschluss verfügen, doch nur der Ledger Nano X hat Bluetooth, was notwendig ist, um eine Benutzung über das iPhone bereitzustellen.

    Ledger Nano X USB-C Anschluss

    Hardware

    Beim Gerät an sich gibt es schon mehrere Unterschiede zu beachten. Fangen wir aber mit den Gemeinsamkeiten an.

    Beide Wallets haben das gleiche, große OLED-Display und einen USB-C Anschluss zur Verbindung mit dem Computer oder dem Smartphone (Android).

    Bei der Haptik gibt es Unterschiede. Der Ledger Nano S Plus hat die zwei Knöpfe oberhalb des Displays vom Vorgänger Nano S geerbt, während der Nano X zwei große Knöpfe rechts und links neben dem Display hat.

    Die Bedienung wird daher entweder mit den zwei Zeigefingern (Nano S Plus) oder den zwei Daumen (Nano X) vollzogen.

    Der Nano X ist zudem deutlich größer und etwas schwerer als der Nano S Plus, sodass er etwas besser in der Hand liegt und sich allgemein wertiger anfühlt.

    Insgesamt fühlt sich die Bedienung der Hardware beim Nano X deutlich besser und hochwertiger an.

    Kompatibilität

    Bei der Kompatibilität gibt es kaum Unterschiede. Beide Modelle unterstützen die gleichen Drittanbieter-Wallets, die Ledger Live App und sind unter Windows, Mac, Linux und Android verfügbar.

    Unterschied: Lediglich der Ledger Nano X kann mit dem iPhone und iPad unter iOS bedient werden, da es Bluetooth hat.

    Zusätzliche Funktionen

    Da es sich um Modelle des gleichen Herstellers handelt, gibt es kaum nennenswerte Unterschiede.

    Ein entscheidender Unterschied ist die Bluetooth-Kompatibilität des Nano X. Das Premium Hardware Wallet verfügt über Bluetooth und eine Batterie, sodass das Wallet auch komplett kabellos betrieben werden kann. Die Batterie ist ausreichend groß, um über einen Tag zu kommen. Sehr wahrscheinlich nutzt man das Wallet allerdings nicht den ganzen Tag, sodass die Batterie dann doch eher wochenlang halten kann.

    Ledger Nano X Bluetooth Verbindung

    Insgesamt eine gute Möglichkeit, um auch zukünftig sehr benutzerfreundlich und Beachtung des Anschlusses auf das Wallet zugreifen zu können.

    Bluetooth und die Sicherheit? Du kannst Bluetooth auch temporär oder ganz ausstellen. Mehr dazu findest du in meinem Ledger Nano X Erfahrungen.

    Preis

    Der Ledger Nano X ist knapp zweimal so teuer wie der Ledger Nano S Plus. Aktuell gibt es den Nano X für 149€, während der Nano S Plus für bereits 79€ zu erhalten ist.

    Der Ledger Nano X ist als Premium-Modell eher vergleichbar mit BitBox02 oder Trezor Model T, während der Nano S Plus eher der Preisklasse von dem Trezor One spielt.

    Auch interessant: Vergleich von Hardware Wallets

    Fazit: Ledger Nano X vs S Plus

    Welcher der beiden Hardware Wallets ist das bessere und geeignete für dich? Es kommt auf dein Nutzungsverhalten an. Wenn du folgende Fragen mit Ja beantworten kannst, solltest du zum Premium Modell Nano X greifen.

    Wann ein Nano X Sinn macht
    • Nutzt du ein iPhone oder iPad?
    • Willst du (auch mal) kabellos auf dein Wallet zugreifen? z.B. beim Reisen
    • Legst du besonderen Wert auf das “Premium-Gefühl”?

    In den meisten anderen Fällen würde ich mir ernsthaft die Frage stellen, ob der Aufpreis es Wert ist. Möchtest du generell ein sehr sicheres Wallet und nach der Einrichtung wenig damit interagieren? Dann reicht ein Ledger Nano S Plus.

    Die Ledger Live App und dein Kryptoportfolio kannst du übrigens auch ganz ohne Hardware Wallet öffnen. Nur für das Versenden und Erhalten brauchst du das Gerät.

    Ich selbst nutze den Ledger Nano X und andere Produkte von Ledger mit großer Freunde.


    Teilen:
    twitterfacebookredditlinkedinwhatsapp

    Hi, ich bin Marco 👋

    Mehr über mich
    Marco Kryptokenner
    Ich bin seit 2014 in Bitcoin & Altcoins investiert und möchte dir dabei helfen sicher und richtig in Kryptowährungen zu investieren.

    Betreiber und Gründer von Kryptokenner.de. Ich beschäftige mich seit 2014 mit Kryptowährungen. Der freiheitliche, philosophische Gedanke von Bitcoin hat mich zuerst begeistert, doch erst einige Zeit später habe ich das Potential in der Blockchain-Technologie verstanden. Mein Ziel ist es euch das sichere Investieren und den Nutzen von Kryptowährungen näher zu bringen. Mehr zu mir und dem Blog.