Exodus Wallet Review

Lesezeit: 3 min
von Marco Schneekluth
Aktualisiert am 01.04.2021

Unser Fazit

Exodus ist eine sehr gute Wallet für Anfänger. Die Verwahrung meherer Kryptoassets ist per App oder am Desktop möglich und es sieht einfach super schick aus!

Exodus besuchen

Exodus ist eine kostenlose Multi-Asset Wallet für den Desktop und das mobile Endgerät. Auf der Exodus Wallet lassen sich verschiedene Kryptowährungen an einem Ort zusammen sicher aufbewahren.

Die Exodus Wallet verwaltet die Adressen und privaten Schlüssel der einzelnen Kryptowährungen und sichert den Zugang mit einem Masterpasswort ab. Es ist eine Mischung aus Einfachheit (Börsen) und Sicherheit (Eigene Wallet) der Aufbewahrung mehrerer Coins. Exodus unterstützt eine Vielzahl von Kryptowährungen und Token.

Welche Kryptowährungen unterstützt Exodus?

Exodus unterstützt über 100 Kryptowährungen. Es werden fortlaufend weitere Coins und Tokens hinzugefügt. Eine Übersicht findet man hier.

Warum Exodus benutzen?

Neben den oben beschriebenen Vorteilen gibt es einen Punkt, den ich wirklich super bei Exodus finde. Es ist die Benutzeroberfläche. Die Benutzeroberfläche ist schick gestaltet und es bringt einfach Spaß sein Portfolio dort wachsen zu sehen. Die Oberfläche lässt sich mit einigen, kleinen Spielereien auch individuell anpassen.

Exodus Beispiel Portfolio

Foto: Exodus.com - Darstellung Beispielportfolio

Weitere Funktionen der Wallet

  1. Es gibt mit Shapeshift eine eingebaute Exchange-Funktion, mit welcher zwischen den unterstützten Exodus-Kryptowährungen direkt getauscht werden kann (Es ist keine Anmeldung bei Shapeshift erforderlich).
  2. Exodus hat eine benutzerfreundliche Backup-Option. Bei Verlust des Masterpasswortes kann Exodus über einen 12 Wörter langen Seed wiederhergestellt werden. Man kann eine E-Mail-Adresse verknüpfen, an welche ein E-Mail Backup gesendet wird.
  3. Exodus erlaubt es dir dein Desktop Wallet und dein mobiles Wallet miteinander zu verknüpfen. Das Desktop Wallet generiert ein QR-Code, der von der mobilen App gescannt wird.
  4. DeFi über Compound Finance: Eine einfache Möglichkeit Zinsen über den USD-Stablecoin $DAI zu erhalten.

Verfügbarkeit von Exodus

Exodus kann auf dem Desktop und dem Mobiltelefon genutzt werden. Daneben kann man ein Hardware Wallet zum Einloggen in die Applikation vorschalten. Hier geht es zum kostenlosen Download.

Desktop:

  • Windows
  • MacOS
  • Linux
    Mobil:
  • iOS
  • Android

Gebühren selbst einstellen

Auf Exodus kannst du für Bitcoin Transaktionen benutzerdefinierte Gebühren einstellen. Die Höhe der Gebühr bestimmt dabei, mit welcher Priorität die Transaktion vom Bitcoin Netzwerk bestätigt wird. Hast du es nicht so eilig und muss deine Transaktion nicht innerhalb des nächsten Blocks (~10 Minuten) bestätigt werden? Dann wähle eine geringere Gebühr und spare ordentlich Bitcoin!

Die Bitcoin Standard Netzwerkgebühr Exodus normale Bitcoin Gebühren

Angepasste Bitcoingebühr Exodus benutzerdefinierte Gebühren

Der Gradmesser für Bitcoin Transaktionen ist dabei Satoshis (kleinste Einheit im Bitcoin-Netzwerk) pro Byte. Die empfohlene Gebühr versucht immer so hoch zu sein, dass die Transaktion im nächsten Block bestätigt wird. Bei angepassten Gebühren verlängert oder verschnellter sich die voraussichtliche Zeit der Transaktionsbestätigung. Eine gute Prognose darüber gibt es auf dieser Seite.

Fazit Exodus Wallet

Meine Erfahrungen mit Exodus sind durchweg positiv. Die mitgelieferten Funktionalitäten sind für die meisten Nutzer völlig ausreichend und es bietet vielen Nutzern einen intuitiven und schnellen Zugang zu Kryptowährungen. Leider kann man die Netzwerkgebühren nicht selbst festlegen. Für Einsteiger ist das Exodus Wallet eine klare Empfehlung!

Hier kannst du die Exodus Wallet herunterladen.

Exodus Wallet: Häufige Fragen / FAQ

Kann ich die Transaktionsgebühren selbst einstellen?

_ Ja, seit dem Jahr 2020 kannst du auf Exodus eigene Bitcoin Netzwerkgebühren einstellen. Sind die Transaktionen nicht zeitkritisch solltest du unbedingt geringere Gebühren einstellen.

Kann ich die Private Keys / Privaten Schlüssel exportieren oder importieren?

Ja, beides geht und kann sehr hilfreich sein. Die Entwickler-Einstellungen müssen aktiviert werden. Detaillierte Guides findet ihr unter https://support.exodus.com

Gibt es noch andere Multi-Asset-Wallets?

Ja, es gibt einige Anbieter dafür. Das Hardware Wallet Ledger Nano S ist ein sehr sicheres Wallet.

Ist Exodus sicher?

Exodus ist so sicher wie dein gewähltes Master-Passwort. Bedenke aber, dass ein Multi-Asset-Wallet tendenziell weniger sicher als viele einzelne Wallets ist. Nur ein Masterpasswort macht es den Angreifer einfach leichter. Exodus unterstützt leider nur 2-Faktor-Authentifizierung über das Hardware Wallet Trezor.

Kann ich mein Exodus Wallet an einem anderen Gerät wiederherstellen (z.B. der Computer geht kaputt oder das Smartphone verloren)?

Über den Seed kannst du die Wallet wiederherstellen. Solange du den also gut gesichert hast, sollte man keine Angst haben. Exodus ist wirklich benutzerfreundlich und sobald du die ersten Beträge dort hast, wirst du „gezwungen“ ein Backup zu machen. Das Backup kannst du dir dann auch an deine E-Mail Adresse senden und an jedem anderen PC durch den Seed wiederherstellen.

Exodus Review
Zu Exodus
Besondere Stärken
Benutzerfreundlichkeit
Viele Coins unterstützt

Zum Exodus Wallet

Exodus besuchen

Kommentare zum Artikel