Byteball: Erhalte Byteball gratis durch Verlinkung deiner Bitcoins

Seiteninhalt

Heute ist es wieder soweit – die achte Runde der Byteball-Verteilung steht um 18:10 UTC (20:10 deutsche Zeit) an und es gibt Byteball gratis(Update: Nächste Verteilung am 04.11.17 um 7:23 deutsche Zeit)! Byteball verteilt 98% seiner Coins gratis an Besitzer von Bitcoins – kein Witz! Das ganze kostet nichts, lediglich die Bitcoin-Adresse muss verlinkt werden. In den vorigen sieben Ausschüttungsrunden wurde bisher 36,6% aller verfügbaren Byteballs verteilt. Jeden Vollmond werden weitere Bytes verteilt. In diesem Artikel gebe ich eine Anleitung, wie man Byteballs und Blackbytes erhält. Kurz und knapp ist Byteball eine Kryptowährung mit Tangle-Technologie (ähnlich wie bei IOTA). Wenn du mehr wissen willst, was Byteball genau ist, empfehle ich dir die offizielle Webseite oder diesen Artikel des Altcoinspekulanten.

Wie viel Byteball gibt es gratis?

Für die Verlinkung eines Bitcoins erhält man 62.500.000 Bytes bzw. 0,062 Gigabytes (GByte). Bei einem Marktpreis von 480€ pro GByte sind dies ca. 30€ pro verlinktem Bitcoin. Für 5 gehaltene GByte erhält man zusätzlich 1 GByte in jeder Ausschüttungsrunde. Die Werte sind Beispielwerte und keine Mindestsummen, die benötigt werden, um an der Verteilung teilzunehmen. Zusätzlich erhält jeder anteilig sogenannte Blackbytes, die anonym versendet werden können. Es kann also recht rentabel sein an der Verteilung teilzunehmen.

Wie gibt es Byteball gratis?

  1. Lade das Byteball-Wallet auf der offiziellen Webseite herunter

Byteball gratis 1

 

2. Erstelle eine Wallet

Byteball gratis 2

3. Chatte mit dem Chatbot und verlinke deine Bitcoin-Adresse und erhalte Byteball gratis. Dazu musst du diese drei Infos nacheinander eingeben:
Byteball-Addresse, Bitcoin-Adresse, Signierte Nachricht (Inhalt: Byteball-Adresse)

Nachricht signieren: Funktioniert mit jeder Wallet, mit der Nachrichten signiert werden können. Einige davon sind Electrum, Ledger Wallet. Mit diesen geht es nicht: Exodus

Byteball gratis 3

 

Byteball erstellt dann einen Kopie (engl. Snapshot) aller verlinkten Bitcoin-Adressen und vorhandenen Byteball-Kontoständen und verteilt die neuen Bytes nach dem Verteilungsschlüssel in den kommenden Stunden an die Adressen. Es ist sinnvoll möglichst viele seiner Bitcoins auf eine Adresse für den Snapshot zu transferieren. Doch genauso sinnvoll ist es, danach seine Bitcoins wieder auf mehere Adressen zu verteilen, um das Risiko eines Angriffes zu minimieren. Zum nächsten Vollmond kann der ganze Prozess ja dann wiederholt werden. 😉

Falls du noch keine Bitcoins hast, zeige ich dir hier, wie du schnell welche kaufen kannst!

Die Byteballs können bei Bedarf über Changelly verkauft/eingekauft werden.

Seiteninhalt

Schlagwörter

Marco Schneekluth
Autor
Marco Schneekluth
Blogger und Bitcoin-En­thu­si­ast. Ich beschäftige mich seit einigen Jahren mit Kryptowährungen. Der freiheitliche, philosophische Gedanke von Bitcoin hat mich zuerst begeistert, doch erst einige Zeit später habe ich das Potential in der Blockchain-Technologie verstanden. Mein Ziel ist es euch das Investieren und den Nutzen von Kryptowährungen auf eine einfache Weise näher zu bringen.