Brave Browser: Browser für Kryptokenner und Privatsphäre

0
Brave Browser Artikel
Zuletzt aktualisiert

Was ist der Brave Browser?

Der Brave Browser ist in erster Linie ein neuer Webbrowser für alle gängigen Betriebssysteme. Die Kernversprechen vom Browser sind Geschwindigkeit, Sicherheit und Privatsphäre. Zusätzlich ist ein Krypto Wallet in den Browser nativ integriert und es können Basic Attention Token (BAT) über das Ausspielen von gerätebasierter Werbung verdient und verteilt werden. 

Brave ist kostenlos und open-source konzipiert und basiert auf Chromium. Chromium hingegen ist die Basis von Google Chrome, dem beliebtesten Browser weltweit. Und nicht nur Google Chrome ist mit Chromium verwandt, sondern ebenfalls die meisten anderen großen Browser wie z.B. Opera und Microsoft Edge basieren auf Chromium oder seiner Technik. Lediglich Firefox ist als signifikanter Browser zu nennen, dessen Technik auf eine eigene Basis fußt. (Nagut, Safari wäre noch zu nennen, aber es sieht so aus als würde Safari wie Edge auch demnächst zu Chromium wechseln). Wer Google Chrome bereits nutzt, sollte sich auch problemlos mit dem Brave Browser zurechtfinden, den die Funktionalitäten und das Aussehen ist stark an Chrome angelegt.

Brave Browser Privatsphäre und Geschwindigkeit 

Für die meisten Leser wird wohl die interessanteste Funktionalität von Brave sein das Krypto Wallet und die Möglichkeit Kryptos zu verdienen. Doch auch die anderen Vorteile sollten nicht unerwähnt bleiben und ich finde diese ebenso relevant für einen möglichen Wechsel zu Brave.

Privatsphäre

Brave blockiert viele Tracker (u.A. Cookies) standardmäßig und bietet so von Haus aus einen viel besseren Datenschutz als andere Browser. Natürlich bieten eigentlich alle Browser auch die Möglichkeit dies manuell in den Einstellungen vorzunehmen, jedoch machen das viele Nutzer aus Bequemlichkeit nicht. Googles Haupteinnahmequelle sind personalisierte Werbenetzwerke – ein gewisser Interessenkonflikt diese Tracker standardmäßig nicht zu blockieren ist jedenfalls beim Chrome Browser gegeben. Dazu kommt, dass im Brave Privatmodus das TOR-Netzwerk benutzt werden kann.

Geschwindigkeit

Durch das Blockieren von Trackern und zusätzlichen Skripten begünstigt Brave das schnellere Laden von Webseiten. Brave spricht von zweimal so schnell auf dem Desktop und achtmal so schnell auf mobilen Geräten. Ein nettes Feature gerade für das mobile Surfen – vor allem für den Datenverbrauch und im ländlichen Deutschland. 😉

Brave Browser: Krypto Wallet, BAT (Basic Attention Token) und Brave Rewards

Mit Brave kann sehr einfach ein Wallet erstellt werden. Standardmäßig ist das Wallet deaktiviert. Das Wallet ist auf Ethereum und ERC-20 Token begrenzt. 

Der Browser belohnt den Nutzer für das Ausspielen von Werbung mit dem ERC-20 Token Basic Attention Token (BAT). Eine aktive Zustimmung hierfür ist erforderlich. Wahlweise werden hier ein- bis fünfmal Werbeanzeigen pro Stunde per Pop-Up am Rand des Bildschirms angezeigt.Es handelt sich um gerätespezifische Bannerwerbung und nicht um personalisierte Werbung. Auf der Seite ist es recht gut erklärt.

Die Belohnungen, Brave Rewards genannt, können nun eingesetzt werden um Webseitenbetreiber, Content-Ersteller und Werbetreibende zu unterstützen. Um BAT von seinen Lesern und Fans zu erhalten, muss sich der Content-Ersteller registrieren und verifizieren (Der normale Nutzer muss dies nicht!). Verifizierte Content-Ersteller erkennt man im Brave Browser über das BAT-Icon neben dem Brave-Icon in der URL-Leiste. Nicht nur Webseiten können registriert werden, sondern genauso Accounts auf sozialen Netzwerken wie Twitter, Reddit und Youtube. Nutzer können nun die gesammelten Brave Rewards, also BAT, den Content Creators einmalig oder monatlich zu gute kommen lassen.

Beispiel: verifizierter Nutzer coinmarketcap.com

Fazit

Der Brave Browser ist ein tolles Projekt, um Kryptowährungen für einen geeigneten Anwendungsfall einzusetzen. Als Nutzer kann man unkompliziert und schnell seine favorisierten Kanäle und Quellen unterstützen, ohne sich irgendwo anmelden zu müssen. Nebenbei werden viele zum ersten Mal erkennen, dass ihre Präsenz im Netz für Werbetreibende einen gewissen Wert hat. Und als Content-Ersteller bietet Brave hier eine weitere interessante Einnahmequelle, um unabhängig zu bleiben. Daneben hat der Brave Browser auch weitere Vorteile gegenüber anderen Browsern wie Geschwindigkeit und Privatsphäre. Etwas unklar blieb für mich anhand welcher Kriterien die Werbung von Brave ausgewählt und zugelassen wird (hier ein paar Infos dazu).

Ich habe den Browser einige Monate getestet und muss besonders das Onboarding hervorheben. Das Wechseln von Chrome auf Brave war sehr leicht (inkl. Import von Browsereinstellungen) und ich kann mir vorstellen Brave, vor allem auf dem Handy, als Hauptbrowser zu nutzen. Mit den Standardeinstellungen kamen in einem Monat ein paar Dollar an BAT über Brave Rewards zusammen. Eine klare Empfehlung für Kryptokenner.

SCHREIB UNS EIN KOMMENTAR

Please enter your comment!
Please enter your name here