Wochenbericht 34

Moin moin,

die Woche verlief gut und es scheint so als würde die Rally nach der Sommerpause wieder an Fahrt gewinnen. Bitcoin Cash wurde verkauft und als Puffer für Transaktionsgebühren für zukünftige Portfoliozukäufe aufbewahrt.

Der nächste Portofoliozukauf wird der letzte sein und es wird keinen vierten geben (der Zukauf beträgt dann summiert 500€, statt 250€). Mir ist bewusst, dass dies von der Strategie abweicht, es hat aber zwei Gründe. Erstens ist der Aufwand für einen monatlichen Zukauf eines diversifiziertes Kryptoportfolios (noch) zu hoch und bietet nicht den entsprechenden Mehrwert. Auch die Auszahlungsgebühren der Börsen für einige Coins ist für kleine Beträge hinderlich. Zweitens: Bitcoin und Kryptowährungen werden bald institutionellen Anlegern breit zugänglich gemacht werden. So sieht der zweite Anlauf für einen Bitcoin-ETF in den USA nun deutlich besser aus. Die Idee dahinter ist sich möglichst vor den institutionellen Anlegern in den fundamentalen starken Kryptowährungen zu positionieren.

Performance Kryptoportfolio KW 34

Das Kryptoportfolio ist mit 48,07% im Plus. Diese Woche konnten besonders Monero und Lisk kräftig zulegen.

[table id=17 responsive=scroll responsive_breakpoint=tablet /]

Teilen:
KryptokennerKryptokennerKryptokennerKryptokennerKryptokenner
Marco Schneekluth

Autor

Marco Schneekluth
twitterlinkedin

Blogger und Bitcoin-En­thu­si­ast. Ich beschäftige mich seit 2014 mit Kryptowährungen. Der freiheitliche, philosophische Gedanke von Bitcoin hat mich zuerst begeistert, doch erst einige Zeit später habe ich das Potential in der Blockchain-Technologie verstanden. Mein Ziel ist es euch das Investieren und den Nutzen von Kryptowährungen auf eine einfache Weise näher zu bringen.